Ron Winkler, Foto: Timm Kölln

Ron Winkler
Foto: Timm Kölln

www.timmkoelln.com

Ron Winkler zum Text (Augustschober (-geschiebe)) zum Text (kleine maritime Poetik) zum Text (Anschauung to go) Hintergrund-Information: Randnotizen zur Vergabe des Leonce-und-Lena-Preises 2005

*31.Dezember 1973 in Jena/DDR, lebt und arbeitet in Berlin und Jena/Thüringen

Stationen u.a.: Studium Germanistik, Geschichte in Jena. Freier Autor. Herausgeber der Literaturzeitschrift "intendenzen".

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): 1. Preis Allegra-Lyrikwettbewerb (1999). Arbeitsstipendium des Landes Thüringen (2000+2004). Preisträger der Brecht-Tage am Brechthaus, Berlin (2001). Stipendium der Österreichischen Nationalbank (2002). Aufenthaltsstipendium der Stiftung Kulturfonds (2004). Aufenthaltsstipendium des Landes Niedersachsen im Künstlerhof Schreyahn (2004). Lauter-Niemand-Lyrikpreis (2005). Leonce-und-Lena-Preis, Darmstadt (2005). Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Kloster Cismar (2005). erostepost-Literaturpreis (2006). Mondseer Lyrikpreis (2006). Lyrikpreis München (2015).

Veröffentlichungen (Auswahl): Morphosen (2002, edition sisyphos). vielleicht ins Denkmal gesetzt, Gedichte (2002, Parasitenpresse/Edition Parasitenpresse). vereinzelt Passanten, Gedichte (2004, Kookbooks). Fragmentierte Gewässer, Gedichte (2007, Berlin-Verlag). Schwerkraft, Junge amerikanische Lyrik (2007, Jung und Jung, hrsg. von Ron Winkler - Übertragung Uljana Wolf und Steffen Popp). NEUBUCH, mit Stimmen der jüngsten Lyrikergeneration (2009, Yedermann Verlag, hrsg. von Ron Winkler, Nachwort von Ulrike Draesner). Die Schönheit ein deutliches Rauschen, Ostseegedichte (2010, Connewitzer Verlagsbuchhandlung, hrsg. von Ron Winkler). Frenetische Stille, Gedichte (2010, Berlin-Verlag).

Buchbestellung I home I e-mail* 0902-0217 © LYRIKwelt