Franz Carl (F.C) Weiskopf

*3.April 1900 in Prag, +14.September 1955 in Berlin/DDR

Stationen u.a.: 1919 Studium Germanistik, Geschichte in Prag. 1923 Promotion zum Dr. phil. 1926 besucht er die UdSSR. 1928 Redakteur. 1928 Heirat mit Alex Wedding. 1933 Übersiedlung nach Prag. 1938 Flucht nach Paris. 1939 Exil in New York. 1945 Botschaftsrat der CSSR in Washington D. C. 1947 Botschafter in Schweden. 1949-52 Botschafter in der VR China. 1952 Übersiedlung nach Ost-Berlin.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): 1956 wird von seiner Witwe Alex Wedding ein Literaturpreis unter seinem Namen ins Leben gerufen.

Veröffentlichungen (Auswahl): Höhlen tief im Wörterbuch, Tschechische Lyrik der letzten Jahrzehnte (2006, hrsg. von Urs Heftrich und Michael Špirit).

Buchbestellung I home I e-mail 0401-0313 © LYRIKwelt