Udo Weinbörner, Foto: privbat, mit freundlicher Erlaubnis von U.W. (hf0414)Udo Weinbörner zum Text (Freiheit schönster Götterfunken!) zum Text (Abschied) zum Text (Bonn 2011) zum Text (aus:Georg Büchner.Das Herz so rot) Hintergrund-Information: Udo Weinbörner erhält den Alfred-Müller-Felsenburg-Preis 2014

*9.Februar 1959 in Plettenberg/Nordrhein-Westfalen, lebt und arbeitet in Meckenheim/Nordrhein-Westfalen

Stationen u.a.: Studium in Bad Münstereifel. 1984-2006 Referent im BM für Justiz. 1986-96 Herausgeber der Bonner literarischen Zeitung "BLitZ"

Arbeitsgebiete: Lyrik, Lied, Prosa, Drama, Hörspiel, Sachbuch, Fachbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Alfred Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur (2014).
- Mitglied im VS und in der "Gruppe 84 - Bonner Literaturverein".

Veröffentlichungen (Auswahl): Debüt (1984). Der Froschkönig (1988, Verlag Hubert Katzmarz). In Sachen Eva D., Roman (1989, Verlag Jakob van Hoddis). Die heilende Kraft des Traums (1992). Hinter der Tretmühle beginnt das Leben (1992). Schiller, Der Roman (2005, Langen-Müller). Der General des Bey. Das abenteuerliche Leben des Amruner Schiffsjungen Hark Oluf, Roman (2010, Horlemann-Verlag). Goethe, Schiller & Company, Erzählungen (2011, Horlemann-Verlag). Georg Büchner. Das Herz so rot, Roman (2013, Horlemann-Verlag). Zart will ich dich berühren, Gedichte (2014, Universitätsverlag Brockmeyer, Vorwort von Michael Starcke).

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0114-0216 © LYRIKwelt