Jan Wagner, 2001, Foto: Ekko von Schwichow

Jan Wagner
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Jan Wagner zum Text (Dubi) zum Text (Van Hoddis in Tübingen) zum Text (teebeutel) zum Text (chamäleon) zum Text (giersch) zur Hörprobe :Jan Wagner (Kleinstadtelegie). weblesungen.de vom 22.1.02

*18.Oktober 1971 in Hamburg, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Studium Anglistik/Amerikanistik in Hamburg, Dublin und Berlin. Lebt bis 1995 in Hamburg. Initiator und Mitherausgeber der Literatur-Box "Die Außenseite des Elements". 2008 Max Kade-Writer-in-Residence am Department of German Language and Literatures in Oberlin, Ohio/USA.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Übersetzung, Kritik

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Förderpreis für literarische Übersetzung der Stadt Hamburg (1999). Autorenstipendium des Berliner Senats (2000). Förderpreis zum Hermann Hesse-Literaturpreis (2001). Literatur-Förderpreis der Stadt Hamburg (2001). Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds e.V. (2001/02). Stipendiat im Künstlerhaus Edenkoben/Rheinland-Pfalz (2000). Amsterdam-Stipendium der Stichting Culturele Uitwisseling Nederland Duitsland und des Berliner Senats (2003). Christine Lavant-Publikumspreis (2003). Heinrich Heine-Stipendium, Lüneburg (2004). Mondseer Lyrikpreis (2004). Alfred Gruber-Förderpreis zum Lyrikpreis Meran (2004). Anna Seghers-Preis (2004, gemeinsam mit Claudia Hernández). Ernst Meister-Preis für Lyrik der Stadt Hagen (2005). Arno Reinfrank-Literaturpreis (2006). Arbeitsstipendium der Stuftung Preußische Seehandlung (2006). Casa Baldi-Stipendium der Deutschen Akademie Rom (2007). Max Kade Writer-In-Residence-Stipendium, Ohio (2008). Schriftstellerstipendium aus dem Else Heiliger-Fonds der KAS (2008). Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds (2009). Arbeitstipendium des Berliner Senats (2009). Stipendium des Lessing-Preises, Hamburg (2009). Wilhelm Lehmann-Preis (2009). Villa Massimo-Stipendium, Rom (2010). Friedrich Hölderlin-Preis der Stadt Tübingen (2011). Kranichsteiner Literaturpreis (2011). Paul Scheerbart-Preis der Rowohlt-Stiftung (2013). Jahres- und Aufenthaltsstipendium der Siemens-Stiftung, München (2014). Mörike-Preis der Stadt Fellbach (2015). Aufenthaltsstipendium der Villa Aurora (2015). Preis der Leipziger Buchmesse (2015).
- Seit 2010 Mitglied der Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.

Veröffentlichungen (Auswahl): Probebohrung im Himmel, Gedichte (2001, Berlin-Verlag). Lyrik von Jetzt, Anthologie (2003, DuMont, als Hrsg., gemeinsam mit Björn Kuhligk). Guerickes Sperling, Gedichte (2004, Berlin-Verlag). Achtzehn Pasteten, Gedichte (2007, Berlin-Verlag). Lyrik von Jetzt 2, Anthologie (2003, Berlin-Verlag, als Hrsg., gemeinsam mit Björn Kuhligk). Australien, Lyrik (2010, Berlin-Verlag). Die Sandale des Propheten, Beiläufige Prosa (2011, Berlin-Verlag). Poesiealbum 295 (2011, Märkischer Verlag). Die Eulenhasser in den Hallenhäusern, Lyrik (2012). Jahrbuch der Lyrik 2013 (2013, DVA Deutsche Verlags-Anstalt, hrsg. von Jan Wagner und Christoph Buchwald). Regentonnenvariationen, Gedichte (2014, Hanser). Selbstportrait mit Bienenschwarm, Regentonnenvariationen und andere ausgewählte Gedichte als Hörbuch (2016, Hörbuch-Verlag).

Buchbestellung I home I e-mail* 0301-0216 © LYRIKwelt