Bernd Wagner, 1997, Foto: Ekko von Schwichow

Bernd Wagner
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Bernd Wagner

*30.Mai 1948 in Wurzen/Sachsen, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Erlernter Rohbaumonteur. 1966-70 Studium an der PH Erfurt. Ab 1970 Lehrer in Oranienburg. Protestiert 1976 gegen die Ausbürgerung von Wolf Biermann. Seit 1977 freier Autor. Gibt zusammen mit Uwe Kolbe und Lothar Trolle von 1983-85 die illegale Literaturzeitschrift "Mikado" heraus. Infolge zunehmender staatlicher Repressionen siedelt er 1985 nach Westberlin über. Freier Schriftsteller.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Kinderbuch, Essay, Erzählung, Roman, Drama, Hörspiel

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Arbeits-Stipendium des Berliner Senats (1987-1992). Förderstipendium des Deutschen Literaturfonds Darmstadt (1995). Stipendium des Künstlerhauses Edenkoben (1996).

Veröffentlichungen (Auswahl): Das Hemd des Glücklichen, Stück (1972, UA Berlin). Das Treffen, Erzählung (1976, Aufbau). Zweite Erkenntnis, Gedichte (1978, Aufbau). G. in B., Prosa (1979, Aufbau). Das neue Lumpengesindel, Kinderbuch (1981). Reise im Kopf, Texte (1984, Aufbau). Ich will nicht nach Österreich, Erzählungen (1987, Luchterhand). Der Griff ins Leere, Prosa (1988, Transit). Mein zu großes Auge, Gedichte (1988, Luchterhand). Paradies, Roman (1997, Ullstein). Der menschliche Zoo und andere Träume (1997, Edition Fiebig). Revolutionspark, Hörspiel (1998). Club Oblomow, Roman (1999, Ullstein). Schattenmorelle, Erzählungen (1999, Ullstein). Wie ich nach Chihuahua kam, Eine amerikanische Reise (2003, Steidl). Hel, Erzählung (2005, Mariannenpresse). Berlin für Arme, Ein Stadtführer (2008, Eichborn). Den Berliner Blinden, Gedichte (2014, Corvinus Presse)

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0906-0914 © LYRIKwelt