Caroline von Wolzogen, 1808, (Portrait von Carl von Ambère) www.wikiquote.org (hf0717)Caroline von Wolzogen
(Sophie Caroline Auguste von Lengefeld)

*3.Februar 1763 in Rudolstadt, +11.Januar 1847 in Jena

Stationen u.a.: Tochter eines Oberlandjägers. 1784-94 Ehe mit Friedrich Wilhelm Ludwig von Beulwitz. Schwägerin von Friedrich Schiller. 1794 Heirat mit Wilhelm von Wolzogen.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Schauspiel

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Der Leukadische Fels, Schauspiel (1792). Agnes von Lilien, Roman (1796/2005, Verlag LiteraturWissenschaft.de, hrsg. von Thomas Anz). Erzählungen in 2 Bänden (1826). Schillers Leben, Verfasst aus Erinnerungen der Familie, seinen eigenen Briefen und den Nachrichten seines Freundes Körner (1830). Cordelia, Roman (1840).

Sekundärliteratur (Auswahl): Schillers Doppelliebe. Die Lengefeld-Schwestern Caroline und Charlotte (2005, Propyläen/2006, List TB, von Kirsten Jüngling und Brigitte Roßbeck). Caroline von Wolzogen: Mein Herz bedarf Liebe. Briefe und Literatur von Schillers Schwägerin (2015, Weimarer Verlagsgesellschaft, hrsg. von Nikolas Immer).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0108-0717 © LYRIKwelt