Hildegard von Bingen empfängt eine göttliche Inspiration und gibt sie an ihren Schreiber weiter. Miniatur aus dem Rupertsberger Codex des Liber Scivias (www.wikipedia.org, hf0909)Hildegard von Bingen zum Text (Sequenz vom Heiligen Geist)

*um 1098 in Bermersheim vor der Höhe, +17.September 1179 im Kloster Ruperstberg bei Bingen

Stationen u.a.: Benediktinerin. Ab 1136 Äbtissin. Mystikerin des Mittelalters. Ihre Reliquien werden in Eibingen aufbewahrt.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Brief

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Liver Scivias (1141). Symphonia, Gedichte+Gesänge, lateinisch-deutsch (1995, von Walter Berschin).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0909-0915 © LYRIKwelt