Ilse Tschörtner, Foto: privat (hf0214)Ilse Tschörtner zum Text (Michail Lermontow)
(Ilse Krätzig)

*24.Juli 1942 in Breslau, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Aufgewachsen in Havelberg. 1966 Übersetzer-/Dolmetscherdiplom für Russisch u. Polnisch an der HU Berlin; Zusatzstudium Russische Philologie an der Staatlichen Moskauer Universität (hier erste Beschäftigung mit der Dichtung Boris Pasternaks). 1967-1980 Buchredakteurin im Verlag Volk & Welt, dann freiberufliche Übersetzerin. Seit 1971 mit Heinz-Dieter Tschörtner verheiratet.

Arbeitsgebiete: Nachdichtung aus dem Russischen, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Übersetzerpreis des Verlages Volk & Welt (1985). Urkunde „Ehrende Erwähnung“ vom Schriftstellerverband der UdSSR anläßlich eines Übersetzerkongresses (1987). Übersetzerstipendium des Berliner Senats für Kultur (1991).

Veröffentlichungen (Auswahl): Die Seelen der Deutschen erobern, Über die Kulturoffiziere der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland Berliner Debatte Initial (1/1994).
- Veröffentlichungen (Auswahl) Übersetzungen in Einzelpublikation: Viktor Astafjew Schäfer und Schäferin 1975 Neues Leben. Wenjamin Kawerin Vor dem Spiegel 1977 Volk & Welt. Wladimir Orlow Gamajun. Alexander Block und seine Zeit 1984 Der Morgen. Eltschin Mahmud und Marjam. Eine orientalische Liebeslegende 1988; Tatjana Tolstaja Rendezvous mit einem Vogel 1989; Daniil Charms Zwischenfälle 1989; Anatoli Marienhof Roman ohne Lüge 1992 – alle Volk & Welt.  Tatjana Kuschtewskaja „Hier liegt Freund Puschkin …“ Spaziergänge auf russischen Friedhöfen 2006; Küssen auf russisch. Ein Alphabet 2007; Liebe – Macht – Passion. Berühmte russische Frauen 2010  – alle Grupello.
- Übersetzungen oder Nachdichtungen in Werkausgaben und Anthologien: Simon Tschikowani Im Ornament der Platanen. Gedichte (u. d. N. Krätzig) 1970; Eduard Bagrizki Vom Schwarzbrot und von der Treue der Frau. Gedichte 1971; Alexander Block Ausgewählte Werke in drei Bänden Band 2 Gedichte, Poeme 1974; Bella Achmadulina Musikstunden. Gedichte 1974 – alle Volk & Welt. Maxim Gorki Das Mädchen und der Tod (Poem) in Lola Debüser (Hg.) Zar Aggäus und andere. Phantastische Erzählungen, Kunstmärchen und Parabeln von Puschkin bis Gorki 1978  – Reclam jun. Leipzig. Wassili Schukschin Gespräche bei hellem Mondschein. Erzählungen 1979 Volk & Welt. Iwan Bunin Dunkle Alleen. Erzählungen 1920-1953 1985 – Aufbau. Juri Nagibin Künstlernovellen 1986 Volk & Welt. Michail Lermontow Ausgewählte Werke in zwei Bänden, Band I Gedichte und Poeme 1987 Aufbau. Andrej Wosnessenski Wenn wir die Schönheit retten. Gedichte 1988; Marina Zwetajewa Ausgewählte Werke in drei Bänden, Band 1 Lyrik  Band 2 Prosa 1989 – beide Volk & Welt. Boris Pasternak Gedichte und Poeme 1996 Aufbau 

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0214-0616 © LYRIKwelt