Die Erinnerungen sehen mich von Tomas Tranströmer, 1999, HanserTomas Tranströmer zum Text (Renhirsch im Sonnenglast) Hintergrund-Information: Tranströmer erhält Literatur-Nobelpreis 2011
(Tomas Gösta Tranströmer)

*15.April 1931 in Stockholm, +27.März 2015 in Stockholm/Schweden

Stationen u.a.: Studium Literaturwissenschaft, Religionsgeschichte, Psychologie. 1955-58 Mitherausgeber der Zeitschrift "Upptakt". 1960-65 Kurator in einer Jugendstrafanstalt. Geht 1956 in die Provinz und arbeitet bis 1965 als Psychologe in der Jugendstrafanstalt Roxtuna. 1966-80 Halbtags Berufsberater für verschiedene Arbeitsämter. 1996 erleidet er einen Schlaganfall.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Haiku, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Bellman-Preis (1966). Preis der Stiftung "Die Neun" (1979). Petrarca-Preis (1981). Kellgren-Preis (1981). Großer Schwedischer Förderpreis für Literatur (1982). Literaturpreis des Nordischen Rats (1989). International Prize for Literature (1990). Ehrendoktor der Universität Stockholm (1990). Horst Bienek-Preis für Lyrik (1992). Premio Nonino (2004). Griffin Poetry Prize (2007). Nobelpreis für Literatur, Schweden (2011).

Veröffentlichungen (Auswahl): 17 dikter/Siebzehn Gedichte (1953). Hemligheter paa vaegen/Geheimnisse auf dem Weg, Gedichte (1958). Klangar och spaar/Klänge und Spuren, Gedichte (1966). Ostseen, Gedichte (1974). Der wilde Marktplatz, Gedichte (1985, Hanser - Übertragung Hanns Grössel). Für Lebende und Tote, Gedichte (1993, Hanser - Übertragung Hanns Grössel). Minnena ser mig/Die Erinnerungen sehen mich, Biografie (1993, Hanser - Übertragung Hanns Grössel). Trauergondel, Gedichte (1996). Sämtliche Gedichte (1997, Hanser, ausgewählt von Raoul Schrott, Siegfried Völlger, Michael Krüger - Übertragung Hanns Grössel). Den stora gaatan/Das große Rätsel, Gedichte (2004, Bonniers/Hanser - Übertragung Hanns Grössel).

Buchbestellung I home I e-mail 0501-0917 © LYRIKwelt