Aleksander Tisma, 2002, Foto: Doris Poklekowski

Aleksandar Tisma
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Aleksandar Tisma zum Text (Ein Musterbild der Liebe) zum Text (aus:Reise in mein vergessenes Ich)

*1924 in Horgos/Nordjugoslawien, +16.Februar 2003 in Novi Sad/Serbien

Stationen u.a.: Serbischer Schriftsteller. Vater Serbe. Mutter ungarische Jüdin. 1942 Übersiedlung nach Budapest. 1944 Zwangsarbeit in Transsylvanien. Tritt in die jugoslawische Befreiungsarmee ein. Studium Deutsch, Englisch, Französisch in Belgrad. 1949-69 Verlagslektor. Bis 1974 Journalist. 1993-95 Frankreich. Verheiratet. Ein Sohn.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Österreichische Staatspreis für Europäische Literatur (1995). Leipziger Buchpreis (1996). Preis für Toleranz (1996).
- Seit 2002 Mitglied der Berliner Akademie der Künste.

Veröffentlichungen (Auswahl): Die bewohnte Welt, Gedichte (1956). Schulden, Erzählungen (1961). Gewalt, Erzählungen (1965). Das Buch Blam, Roman (1972). Der Gebrauch des Menschen, Roman (1976). Die Schule der Gottlosigkeit, Erzählungen (1978). Glaube und Verschwörung, Roman (1983). Der Kapo, Roman (1987). Die breite Tür, Roman (1989). Die wir lieben, Roman (1990, Hanser). Ohne einen Schrei, Erz. (2001, Hanser - Übertragung Barbara Antkowiak). Reise in mein vergessenes Ich, Tagebuch 1942-51 (2003, Hanser - Übertragung Barbara Antikowiak).

Buchbestellung I home I e-mail 0701-1014 © LYRIKwelt