Dorothy Thompson, Foto): wikipedia.org (hf1016)

Dorothy Thompson

Dorothy Thompson

*9.Juli 1893 in Lancaster/New York/USA, +30.Januar 1961 in Lissabon/Portugal

Stationen u.a.: Journalistin und Schriftstellerin. Tochter eines Methodistenpredigers. Studium in New York und Wien. 1923 Erste Ehe mit dem Journalisten Joseph Bard. 1928-1942 Ehe mit dem Schriftsteller Sinclair Lewis. Auslandskorrespondentin in Berlin und lebt hier mit der Schriftstellerin Christa Winsloe zusammen. Wegen eines Hitler-Interviews muss sie Deutschland 1934 verlassen. Sie geht zurück in die USA. 1943 heiratet sie den Bildhauer Maxim Kopf. Hilft durch ihre Bekanntschaft zu Eleanor Roosevelt deutschen Emigranten wie Fritz Kortner, Thomas Mann und Carl Zuckmayer bei der Einbürgerung. Gründerin der „Weltorganisation der Mütter aller Nationen“ (W.O.M.A.N.). Stirbt an Herzversagen während eines Besuch bei ihrem Sohn.

Arbeitsgebiete: Reportage, Prosa, Sachbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): New Russia (1928). I saw Hitler, Buch (1932). Anarchy or Organization (1938). Let the Record Speak (1939). The Courage to Be Happy (1958).

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1016 © LYRIKwelt