Hans Thill, Foto: c/www.wunderhorn.de

Hans Thill zum Text (Essbare Wörter)

*1.Oktober 1954 in Baden-Baden, lebt und arbeitet in Heidelberg/Baden-Württemberg

Stationen u.a.: Lebt seit 1974 in Heidelberg. Gründet 1978 gemeinsam mit Manfred Metzger, Angelika Andruchowicz, Ulla Tripp und Dorothea Lang den Verlag "Das Wunderhorn". Ab 2004 Herausgeber der Reihe "Poesie der Nachbarn".

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Hungertuch (1985). Peter Huchel-Preis (2004).
- Mitglied des Autorenforums "Der Goldene Fisch".

Veröffentlichungen (Auswahl): Gelächter Sirenen, Gedichte (1985). Punktzeit, Deutschsprachige Lyrik der achtziger Jahre (1987, Das Wunderhorn, als Hrsg., gemeinsam mit Michael Braun). Zivile Ziele, Gedichte (1995). Oktoberlied, Michael Buselmeier zum 60. Geburtstag (1998, Das Wunderhorn, hrsg. von Hans Thill und Michael Braun). Kopfsteinperspektive, Post aus Plovdiv und Sofia (2000). Unwahrscheinliche Flausen bekehrter Sodomiten, Queneau-Texte (2003, Wagenbach). Kühle Religionen, Gedichte (2003, Das Wunderhorn). Leb wohl lila Sommer, Gedichte aus Rußland (2004, Verlag Das Wunderhorn/Poesie der Nachbarn, hrsg. von Gregor Laschen und Hans Thill). Vorwärts, ihr Kampfschildkröten, Gedichte aus der Ukraine (2006, Verlag Das Wunderhorn/Poesie der Nachbarn, hrsg. von Hans Thill). Geburt eines Engels, Gedichte aus Slowenien (2008, Das Wunderhorn/Poesie der Nachbarn, hrsg. von Hans Thill). Schlittenspur durch den Sommer, Gedichte aus der Schweden (2009, Verlag Das Wunderhorn/Poesie der Nachbarn, hrsg. von Hans Thill).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1102-1213 © LYRIKwelt