Jürgen Theobaldy, Foto: www.zuklampen.de (hf-0904)

Jürgen Theobaldy zum Text (aus:Triologie der nächsten Ziele) zum Text (Leichte Kavallerie) zum Text (Nach Mitternacht zurück) zum Text (Im Zug)

*1944 in Mannheim, lebt und arbeitet in Bern/Schweiz

Stationen u.a.: Kaufmännische Lehre. Studium Pädagogik, Germanistik, Politologie. Heidelberg. 1992 sterben seine Eltern. Lebt in München.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Buchpreis des Kanton Bern (2003).

Veröffentlichungen (Auswahl): Sonntags Kino, Roman (1978). Midland, Gedichte (1979). Drinks, Gedichte (1982). Spanische Wände (1981/84). Immer wieder alles. Gedichte (2000, Zu Klampen). In der Ferne zitternde Häuser, Gedichte (2000, Wunderhorn). In den Aufwind, Gedichte (Friedenauer Presse). Blaue Flecken, Gedichte (2000, Buch&Media). Triologie der nächsten Ziele, Roman (2003, Zu Klampen/Edition Postskriptum). Wilde Nelken, Gedichte (2005, Zu Klampen/Edition Postskriptum). 24 Stunden offen, Gedichte (2006, Peter Engstler Verlag).

Buchbestellung I home I e-mail 0900-0717 © LYRIKwelt