Sándor Tatár

Sándor Tatár zum Text (Több gondosságot...) zum Text (Fokozatosan és fokozattalanul) zum Text (Vermittelt und unvermittelt) zum Text (Peter...) zum Text (Ki nem igyekszik...) zum Text (Wer nicht...) zum Text (Apró makulákkal) zum Text (Bespeckled) Hintergrund-Information: AMF-Preiserleihung 2009 in Berlin an Paul Alfred Kleinert und Sándor Tatár Interview: Sándor Tatár im Interview zum Attila József-Preis mit dem ungarischen Literaturportal litera Hintergrund-Information: Zum 50.Geburtstag von Sándor Tatár Hintergrund-Information: Über Sándor Tatár

*1962 in Budapest, lebt und arbeitet in Törökbálint bei Budapest/Ungarn

Stationen u.a.: Bis 1988 Studium Germanistik. 2000 Promotion zum Dr. phil. Gründungsmitglied des Vereins der ungarischen literarischen Übersetzer.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Übersetzer-Preis der Zeitschrift Nagyvilág (1988). Übersetzer-Preis der Zeitschrift Holmi (1995). Autoren-Stipendium (1999 und 2002). Lyriker-Preis "A Dunánál" (2000). Alfred Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur (2009, gemeinsam mit Paul Alfred Kleinert). Attila József-Preis (2010). Quasimodo-Preis (2012).
- Mitglied von "Szépírók Társasága/Gesellschaft der Fiction-Autoren" und seit 2009 Mitglied der europäischen Autorenvereinigung DIE KOGGE.

Veröffentlichungen (Auswahl): Végtelenül egyszerü lenne minden/Es wäre alles unendlich einfach, Gedichte (1990/1996 - Übertragung Paul Kárpáti). A szénszünetre eljött a nyár/Auf den Kohleferien folgte der Sommer, Gedichte (1999). Másnap/Andertags, Gedichte in der Anthologie neuere ungarische Lyrik (1996, hrsg. von Paul Kárpáti) sowie in "Podium 135/136" (2005, Pölten). A végesség kesernyés v … /Endlichkeit mit bittrem Trost, ungarisch/deutsch (2006, Engelsdorfer Verlag/Edition per nobilis, Nachwort von György Dalos). Reqiuem, Gedichte (2006, Kalligram Verlag). Bejáró müvész, Gedichte (2007). Rabensaat/ Hollóvetés, Gedichte, ungarisch/deutsch von Sándor Tatár und Paul Alfred Kleinert in gegenseitigen Nachdichtungen (2009, Druck der Wiener Hofpresse über die Berliner Graphikpresse, mit Graphiken von Volker Scharnefsky).
 - in Nachdichtungen: von A. Bostroem, G. Deicke, H. Kahlau, O. Kalász, P. A. Kárpáti, P. A. Kleinert, K. Messer, C. Polzin, M. Rinck, I. Rübberdt, P. Zalán).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0104-1014 © LYRIKwelt