Gerson Stern

*7.Juli 1872 in Holzminden, +1956 in Jerusalem/Israel

Stationen u.a.: Stammt aus einer jüdischen Kaufmannsfamilie. 1917 Heirat mit Erna Schwarz. Erkrankt 1931 schwer und muss seinen kaufmännischen Beruf aufgeben. Wandert 1939 nach Palästina aus. Else Lasker-Schüler widmet ihm 1941 den Erstdruck ihres Gedichts "Mein blaues Klavier".

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Weg ohne Ende, Roman (1934, Erich Reiss Verlag/1999, Böschen Verlag).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0505-0715 © LYRIKwelt