Antonio Skarmeta, Foto: Doris Poklekowski

Foto: Doris Poklekowski
www.foto-poklekowski.de

Antonio Skármeta

*November 1940 in Antofagasta/Chile, lebt und arbeitet in Chile

Stationen u.a.: Die Großeltern emigrieren 1913 aus Südosteuropa nach Chile. 1973 Flucht aus Chile nach West-Berlin. 1989 Rückkehr nach Chile. 2000-03 Chilenischer Botschafter in Deutschland.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Essay, Roman, Hörspiel, Drehbuch, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Premio de las Américas, Washington (2000). Grinzane-Cavour-Literaturpreis, Turin (2001). Medicis-Preis, Paris (2001). Goethe Medaille (2002). Hanse-Preis für Völkerverständigung, Bremen (2003). Unesco-Preis für Kinder- und Jugendliteratur (2003, gemeinsam mit Jenny Robson). Planeta-Literaturpreis, Barcelona (2003). Gustav Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendliteratur (2004).

Veröffentlichungen (Auswahl): Mit brennender Geduld, Erz. (1974). Sophies Matchball, Roman (1989/1992, Piper - Übertragung Curt Meyer-Clason). Die Hochzeit des Dichters, Roman (2000, Piper - Übertragung Willi Zurbrüggen). La Composición/Der Aufsatz, Roman (2004). Mein Freund Neruda Begegnungen mit einem Dichter (2011, Piper - Übertragung Petra Zickmann).

Buchbestellung I home I e-mail 1000-0811 © LYRIKwelt