Walter Serner:Das erzählerische Werk: Zum blauen Affen / Der elfte Finger / Die Tigerin / Der Pfiff um die Ecke / Die tückische Straße, 3bändig (2000, btb).Walter Serner zum Text (aus:Die Tigerin)
(Walter Eduard Seligmann)

*15.Januar 1889 in Karlsbad/Böhmen, +August 1942 in einem Lager bei Minsk

Stationen u.a.: Konvertiert 1909 vom Judentum zum Katholizismus. Ab 1909 Studium Jura in Wien und Greifswald. 1912 Übersiedlung nach Berlin und Mitarbeiter bei verschiedenen Berliner Zeitungen. 1913 Promotion. 1914 Flucht in die Schweiz. Kontakt zur Dadaisten-Szene. 1921 Italienaufenthalt. Lebt in Wien, Berlin, Barcelona, Zürich. Schreibt auch unter verschiedenen Pseudonymen. 1938 Heirat mit Dorothea Herz. Sprachlehrer im Prager Ghetto. 1942 Deportation aus Prag nach Theresienstadt und später nach Minsk. Kommt wahrscheinlich im Konzentrationslager um.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Erzählung, Roman, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Die Haftung des Schenkers wegen Mängel im Recht und wegen Mängel der verschenkten Sache, Dissertation (1913). Der elfte Finger, Kriminalgeschichten (1920). Letzte Lockerung, Ein Handbrevier für Hochstapler und solche, die es werden wollen (1920/2007, Manesse-Verlag, hrsg. von Andreas Puff-Trojan). Zum blauen Affen, Geschichten (1923). Pfiff um die Ecke, Geschichten (1925). Die Tigerin, Geschichte (1925/1998, Residenz-Verlag). Posada oder Der große Coup im Hotel Ritz, Stück (1927, UA Theater am Zoo, Berlin). Angst, Prosa (1977, hrsg. von Christian Schad). Das Walter-Serner-Lesebuch, Kriminalgeschichten  (1992, Goldmann). Das erzählerische Werk: Zum blauen Affen / Der elfte Finger / Die Tigerin / Der Pfiff um die Ecke / Die tückische Straße, 3bändig (2000, btb).

Buchbestellung I home I e-mail 1101-0216 © LYRIKwelt