Hellmut Seiler zum Text (In dem Schneegebirge)

*1953 in Rupea/Rumänien, lebt und arbeitet in Remseck

Stationen u.a.: Studium Germanistik, Anglistik. Gymnasiallehrer. 1985 Berufsverbot in Rumänien. Seit 1988 in der BRDeutschland.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Adam Müller-Guttenbrunn-Preis (1984). Prosa-Literaturpreis der Künstlergilde, Esslingen (1998). Lyrik-Literaturpreis der Künstlergilde, Esslingen (1999). Würth-Literaturpreis (2000, gemeinsam mit Friedrun Schütze-Schröder und Fabienne Pakleppa).
- Mitglied im VS und im Internationalen P.E.N.

Veröffentlichungen (Auswahl): die einsamkeit der stühle, Gedichte (1982, Dacia-Verlag). siebenbürgische endzeitlose, Gedichte (1994, dipa-verlag). Schlagwald.Grenzen.Gänge, Gedichte (2001, Lyrikedition 2000). Glück hat viele Namen, Satiren (2003).

Buchbestellung home I e-mail 0800-1011 © LYRIKwelt