Jaroslav Seifert, 1984, Foto: www.nobel.seJaroslav Seifert zum Text (Die Glühbirne)

*23.September 1901 in Prag, +10.Januar 1986 in Prag/Tschechoslowakei

Stationen u.a.: Redakteur. 1925 nach dem Besuch in der UdSSR wird er zum Kritiker des Kommunismus. 1929 Parteiausschluss. Seit 1949 freier Schriftsteller. 1968 starkes politisches Engagement. 1969 Präsident des Schriftstellerverbandes. 1970 Berufsverbot. 1977 Unterzeichner der "Charta 77".

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Nobelpreis für Literatur, Schweden (1984).

Veröffentlichungen (Auswahl): Stadt der Tränen, Gedichte (921).

Buchbestellung I home I e-mail 0901-0913 © LYRIKwelt