Heinrich Seidel, Fioto (A): wikipedia.org (hf0213)Heinrich Seidel zum Text (Das Huhn und der Karpfen) zum Text (Die Grasmücke) zum Text (Das Buch)
(
Heinrich Friedrich Wilhelm Karl Philipp Georg Eduard Seidel)

*25.Juni 1842 in Perlin bei Schwerin, +7.November 1906 in Großlichterfelde

Stationen u.a.: Sohn eines Pfarrers. Vater des Schriftstellers Heinrich Wolfgang Seidel und Schwiegervater der Schriftstellerin Ina Seidel. Ingenieur-Studium 1860-62 in Hannover und Berlin. Seit 1880 Freier Ingenieur und freier Schriftsteller.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Aus der Heimat, Novellen (1874). Vorstadtgeschichten (1880). Lebrecht Hühnchen, Geschichten (1882). Wintermärchen (1885). Kinkerlitzchen (1895).

Sekundärliteratur (Auswahl): Erinnerungen an Heinrich Seidel (1912, Cotta, von Heinrich Wolfgang Seidel). Die Seidels, Geschichte einer bürgerlichen Familie 1811-1977 (1989, von Christian Ferber).

Buchbestellung I home I e-mail 1200-1015 © LYRIKwelt