Tom Schulz, 2009, Foto:privat (hf0509)Tom Schulz zum Text (Kanon vor dem Verschwinden) zum Text (Vom Zugrundegehen) zum Text (Stendaler Elegie) zum Text (Das Hotel war eine Zuckerrohrfabrik)

*1970 in der Oberlausitz, lebt und arbeitet in Augsburg/Bayern

Stationen u.a.: Wächst in Ost-Berlin auf. Von 1991 bis 2001 verschiedene Jobs in der Baubranche. Seit 2002 Freier Autor. Bis 2007 in Berlin. Lebt seitdem in Augsburg. Dozent für „Kreatives Schreiben“ und Lyrikworkshops an der Universität Augsburg. Seit Herbst 2008 Redakteur der Literaturzeitschrift „Lauter Niemand“. Einzelne Gedichte wurden ins Spanische, Französische, Englische und Niederländische übertragen und erschienen u.a. in: Devolver el fuego“. Edition Vox, Buenos Aires, 2006. “ L´AMOUR AUX TEMPS DE L´UE“ / Die Liebe in den Zeiten der EU“. Editions Biliki, Brüssel, 2008.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Kritik, Herausgabe

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Preisträger beim Treffen Junger Autoren Berlin (1991). Gastpoet an der Universität Augsburg (1996). 2. Preis der Regensburger Schriftstellergruppe International, Regensburg (1998). Preisträger beim Brecht-Wettbewerb JUNGLE B, Berlin (2001). Lauter-Niemand-Lyrikpreis (2003).
- 2003 Mitglied im Forum der 13.

Veröffentlichungen (Auswahl): Städte, geräumt, Gedichte (1997, Laufschrift Edition). Trauer über Tunis, Gedichte (2001, Parasitenpresse/Edition Parasitenpresse). Abends im Lidl, Gedichte (2004, Krash Neue Edition). Weddinger Vorfahrt. Prosa.SuKuLTur (2005). Live in Rheindorf-Nord, CD (2005, Krash Neue Edition). Vergeuden, den Tag, Gedichte (2006, Kookbooks). Hundert Jahre Rütli, Gedichte (2007, SuKuLTur). Abschied von Gomera, Gedichte (2008, Eloisa Cartonera, Buenos Aires). Kanon vor dem Verschwinden, Gedichte (2009, Berlin Verlag).
- Mitherausgeber der Anthologien:Das Berliner-  Kölner – und Hamburger Kneipenbuch“, Berliner Taschenbuchverlag, 2006, 2007 und 2008. Im April 2009 erschien als letztes Buch in dieser Reihe: Das Münchner Kneipenbuch.
- Herausgeber der Anthologie:alles außer Tiernahrung -Neue Politische Gedichte“, Anthologie (2009, Rotbuch Verlag).
- Übersetzer spanischsprachiger, amerikanischer und niederländischer Lyrik: u.a. von Germán Carrasco, Damian Rios, Rocio Ceron, Anna Botero, Rafael Zayas, Diana Lichy, John Ashbery, Kenneth Koch und Jan-Willem Anker, die in verschiedenen Anthologien und Einzelbänden veröffentlicht wurden u.a. in: Katalog der Latinale, Poesiefestival für Lateinamerikanische Poesie, 2006, 2007 und 2008. Wir die wir keinen Karneval. Gedichte von Germán Carrasco, Parasitenpresse, Köln 2006. Überall das gleiche Licht. Gedichte von Damian Rios. Parasitenpresse, Köln 2007. Hungry Fish. Gedichte von Jan-Willem Anker. Parasitenpresse, Köln 2009.
- Gedichte und Prosa: in Zeitungen, Zeitschriften seit 1990, u.a. in: Zwischen den Zeilen, Lichtungen, Konzepte, Edit, Bella Triste, Manuskripte u.a.
- Kritiken, Reportagen und Glossen: in: taz, Der Freitag, ndl, Titel-Magazin, satt.org, Kritische Ausgabe, Scheinschlag ...
- Beiträge in Anthologien: zuletzt in: Der Wilde Osten, (2001. S. Fischer).
Lyrik von Jetzt, Anthologie von Björn Kuhligk und Jan Wagner (2003, DuMont). Jahrbuch der Lyrik 2005 (2004, Ch. Beck). Jahrbuch der Lyrik 2007 (2006, S. Fischer).

Buchbestellung I home I e-mail* 0702-1116 © LYRIKwelt