Wilfried F. Schoeller, 2011, Foto: Ekko von Schwichow

Wilfried F. Schoeller
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Wilfried F. Schoeller zum Text (Im Versteck, aus:Döblin, Eine Biografie)

*3.Juli 1941 in Illertissen, lebt und arbeitet in Berlin und Frankfurt/Main/Hessen

Stationen u.a.: Studium Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Pholosophie in München. 1968 Promotion mit einer Arbeit über Heinrich Mann. Literaturkritiker. Professor für Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturkritik und Medien an der Universität Bremen. Seit 2002 Generalsekretär des P.E.N.-Zentrums Deutschland.

Arbeitsgebiete: Hörspiel, Sachbuch, Kritik

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Alfred Kerr-Preis für Literaturkritik (1990).
- Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland.

Veröffentlichungen (Auswahl): Das Büro der Schwarzen Stunden, Hörspiel (1993). Hubert Fichte und Leonore Mau, Eine Werkschau (2005). Deutschland vor Ort, Geschichte, Mythen, Erinnerungen (2005, Hanser). Ernst Litfaß, der Reklamekönig (2005, Schöffling&Co.). St. Pauli-Geschichte (2006, Transit-Verlag, als Hrsg.). Nach Berlin, Reportagen (Schöffling&Co.). Jorge Semprún.Der Roman der Erinnerung (2006, Edition Text und Kritik, als Hrsg.). blin, Eine Biografie (2011, Hanser).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0706-1014 © LYRIKwelt