Christoph von Schmid (hf1008)Christoph von Schmid zum Text (Jammer einer Mutter)

*15. August 1768 in Dinkelsbühl, +3. September 1854 in Augsburg

Stationen u.a.: Sohn eines Beamten. Studium in Dillingen. Wird 1791 zum Priester geweiht. 1827 Domkapitular in Augsburg. Er stirbt als Opfer der Cholera.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Lied

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Wie Heinrich von Eichenfels zur Erkenntnis Gottes kam (1817). Der Weihnachtsabend (1825). Ludwig, der kleine Auswanderer, Erzählungen.

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1008 © LYRIKwelt