Àxel Sanjosé, 2006 (hf 0406)

Àxel Sanjosé zum Text (...) Interview mit Axel Sanjosé über katalanische Literatur auf der Frankfurter Buchmesse 2007

*17.Juni 1960 in Barcelona/Katalonien, lebt und arbeitet in München/Bayern

Stationen u.a.: Studium Deutsche Philologie in München. Arbeitet für ein renommiertes deutsches Designbüro. Seit 1989 auch Lehrbeauftragter an der Universität München. Übersetzungen aus dem Katalanischen und Spanischen.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Stipendium des Autoren-Förderungsprogramms der Stiftung Niedersachsen (2006). Zweiter Platz beim Günter-Bruno Fuchs-Literaturpreis (2008). Arbeits-Stipendium des Freistaat Bayern (2010/11).

Veröffentlichungen (Auswahl): Gelegentlich Krähen, Gedichte (2004, Landpresse).

- Als Herausgeber und Übersetzer: vier nach. Katalanische Lyrik nach der Avantgarde. Lyrik von Enric Casasses, Eduard Escoffet, Arnau Pons, Víctor Sunyol (2007, Lyrik-Kabinett). Pere Gimferrer:Die Spiegel. Der öde Raum (2007, Hanser). Anaptyxis, Gedichte (2013, Rimbaud).

Buchbestellung I home I e-mail* 0101-716 © LYRIKwelt