Nelly Sachs, 1965, Foto.: nobel.seNelly Sachs zum Text (O die Schornsteine) Hintergrund-Information: Über Nelly Sachs
(Leonie Sachs)

*10.Dezember 1891 in Berlin, +12.Mai 1970 in Stockholm/Schweden

Stationen u.a.: Fabrikantentochter. Gesundheitsbedingt erhält sie Privatunterricht. 1907 Beginn der Korrespondenz und Freundschaft mit Selma Lagerlöf. 1940 Flucht mit der Mutter nach Schweden.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Drama, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI (1959). Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (1966). Nobelpreis für Literatur, Schweden (1966, gemeinsam mit Shmuel Yosef Agnon). Ehrenbürgerschaft der Stadt Berlin (1967).

Veröffentlichungen (Auswahl): Legenden und Erzählungen, Gedichte (1921). In den Wohnungen des Todes, Gedichte (1947). Sternverdunklung, Gedichte (1949). Eli, Ein Mysterienspiel vom Leiden Israels (1951). Fahrt ins Staublose, Gesammelte Gedichte (1961/1988, Suhrkamp). Glühende Rätsel, Gedichte (1961, Insel). Zeichen im Sand, szenische Dichtungen (1962). Landschaft aus Schreiben (1966). Teile dich Nacht, Gedichte (1971). Frühe Gedichte und Prosa (1983).

Sekundärliteratur (Auswahl): Nelly Sachs, Monographie (1993, Rowohlt, von Gabriele Fritsch-Vivié).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0800-0516 © LYRIKwelt