Carlo Ross, 1997, ©Foto: Marco Siekmann/WP (0804)

Carlo Ross zum Text (aus:Im Vorhof der Hölle) Hintergrund-Information: Carlo Ross erhält den Alfred-Müller-Felsenburg-Preis 1994 Hintergrund-Information: Über Carlo Ross
(Karl Otto Ross)

*7.Februar 1928 in Hagen, +12.August 2004 in Hagen/Nordrhein-Westfalen

Stationen u.a.: Als Sohn einer jüdischen Mutter hat er im Untergrund überlebt. Tätigkeit in der Sozialarbeit. Arbeitet als Journalist in Hagen, Berlin, Regensburg. Gründet einen Kleinverlag in Berlin. Erst spät eigene Veröffentlichungen.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Jugendbuch, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Preis der Leseratten des ZDF (1990). Buch des Monats der JU-BU-CREW, Göttingen. Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Volkach. Alfred Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur, Recklinghausen (1994).

Veröffentlichungen (Auswahl): Aufbruch ins Abenteuer, Jugendbuch (1992, Bertelsmann). ...aber Steine lügen nicht (1987, Bitter/1993, dtv). Im Vorhof der Hölle (1991, Bitter/dtv). Nur Gedanken sind frei, Roman (1992, Bitter). Michael im Teufelskreis (1990, Bitter). Des Königs Kinder, Roman (1994, Lange Müller). Mordskameradschaft, Roman (2002).

Buchbestellung I home I e-mail 0700-0514 © LYRIKwelt