Peter Rosegger, Foto: wikipedia.org (hf1208)Peter Rosegger zum Text (Jung Hanele,die Trutzige)
(Peter Roßegger)

*31.Juli 1843 in Alpl bei Krieglach/Obersteiermark, +26.Juni 1918 in Krieglach/Österreich

Stationen u.a.: Volksschriftsteller. Ältester Sohn armer Gebirgsbauern. Hütejunge. Ein entlassener Waldschulmeister unterrichtet ihn. 1858 Schneiderlehre. 1864 Buchhändler. 1865-69 Akademie für Handel und Industrie in Graz. 1870-72 Reise durch Deutschland, Holland, Schweiz, Italien. 1876 Gründung der Zeitschrift "Der Heimgarten".

Arbeitsgebiete: Gedichte, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Stipendium für Reisen in die Schweiz und Niederlande. Ehrendoktor der Universität Heidelberg (1903). Ehrendoktor der Universität Wien (1913). Preußischer Kronenorden. Österreichisches Ehrenzeichen für Kunst und Wissenschaft (1913). Ehrenbürger der Stadt Graz, der Marktgemeinde Krieglach und von St. Kathrein am Hauenstein. Franz Joseph-Orden. Ehrendoktor der Universität Graz (1917).
- 1907 Ehrenmitglied der Royal Society of Literature, London.

Veröffentlichungen (Auswahl): Zither und Hackbrett, Gedichte (1869). Geschichten aus der Steiermark, Erzählungen (1871). Geschichten aus den Alpen, Erzählungen (1873). Die Schriften des Waldschulmeisters, Autobiographie (1875). Streit und Sieg, Erzählung (1876). Mann und Weib, Liebesgeschichten (1879). Heidepeters Gabriel, Roman (1882). Der Gottsucher, Roman (1883). Jakob der Letzte, Roman (1888). Allerhand Leute, Erzählung (1888). Der Schelm aus den Alpen, Erzählung (1890). Das ewige Licht, Roman (1897). Erdsegen, Roman (1900). Als ich noch ein Waldbauernbub war, Erzählung, dreibändig (1902). Inri, Roman (1905). Wildlinge, Erzählung (1906). Die Försterbuben, Roman (1907). Lasset uns von Liebe reden, Erzählung (1909). Die beiden Hänse, Roman (1911). Mein Lied, Gedichte (1911).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-0714 © LYRIKwelt