Miklós Radnóti, Foto: wikipedia.org (hf0907)

Miklós Radnóti zum Text (Brief an die Gattin) zum Text (Pirul a naptól már az oszi bogyó)

*5.Mai 1909 in Budapest, +9.November 1944 in Abda bei Györ/Ungarn

Stationen u.a.: Ungarischer Dichter. Sohn jüdischer Eltern. 1930 Beginn des Literaturstudiums in Szeged. 1935 Heirat mit Fanni Gyarmati. 1943 konvertiert er zum Christentum. Wird 1944 von Lageraufsehern erschossen. Schreibt Gedichte in den Lagern des Arbeitsdienstes und auf dem Marsch nach Deutschland. Einen Teil der Gedichte schickt er seiner Frau nach Budapest, ein anderer Teil wird in seinen Taschen entdeckt, als seine Leiche 1946 in einem Massengrab gefunden wird.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Gewaltmarsch, Ausgewählte Gedichte (1979, Corvina - Übertragung Markus Bieler).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0907-1113 © LYRIKwelt