Georg Queri, Foto:M. Obergassner, München, um 1910/www.sww-muenchen.de, mit freundlicher Genehmigung Stadtarchiv (hf0511)Georg Queri zum Text (Hiasl, lüag'!)

*30.April 1879 in Frieding bei Andechs, +21.November 1919 in München

Stationen u.a.: Journalist, Schriftsteller und Volkskundler. Sohn eines Dampfschiffheizers. Wächst in Starnberg auf. Seit 1902 Lokal- und Gerichtsreporter bei den „Münchner Neuesten Nachrichten“, seit 1908 Chefredakteur des „Starnberger Land- und Seeboten; arbeitet 1908-19 bei der Wochenzeitschrift "Jugend". Im 1. Weltkrieg Kriegsberichterstatter für das „Berliner Tageblatt“. Gewinnt 1912 einen Sittlichkeitsprozess um das Buch „Kraftbayrisch“.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): D'Hochzeiterin, Volksstück (1901). Die weltlichen Gesänge des Egidius Pflanzelter Gidi von Polykarpszell (1909, Piper/2005, Allitera). Der Wöchentliche Beobachter von Polykarpszell (1911, Piper/2009, Allitera). Die Schnurren des Rochus Mang (1909, Piper/2009, Allitera). Bauernerotik und Bauernfehme in Oberbayern (1911, Piper/2004, Allitera). Kraftbayrisch (1912, Piper/2003, Allitera). Der schöne Soldatengesang vom dapfern Kolumbus (1912, Piper). Bayernbuch, Hundert bayrische Autoren eines Jahrtausends (1913, Albert Langen, hrsg. zusammen mit Ludwig Thoma). Von kleinen Leuten und hohen Obrigkeiten, Schwänke (1914, Piper). Kriegsbüchl aus dem Westen (1915, Verlag  Velhagen und Klasing). Die hämmernde Front (1916, Dr. Eysler Verlag). Wanderbuch vom blutigen Westen (1917, Alexander Duncker Verlag). Der bayrische Watschenbaum, Geschichten (1917, Ullstein). Matheis bricht's Eis (1918). Bayrisches Komödienbüchl (1918, Verlag Josef Huber/2010 Allitera). Der Kapuziner, Roman (1920 Staackmann Verlag/2004, Rosenheimer Verlagshaus).
-
Queri-CD-Edition (Verlag Dölling & Galitz, seit 2006, hrsg. von Michael Stephan und Bernhard Butz).

Sekundärliteratur (Auswahl): Michael Stephan (Hrsg.), Georg Queri (1879–1919). Journalist, Schriftsteller und Volkskundler aus Oberbayern, München 2002 (Buchendorfer Verlag), Nachdruck 2003.– Michael Stephan, Das „Bayernbuch“. Georg Queris und Ludwig Thomas Anthologie der bayerischen Literatur (1913). In: Literatur in Bayern Nr. 69 (September 2002), S. 22–27. – Michael Stephan, Georg Queri (1879–1919). Ein Schriftsteller im Schatten von Ludwig Thoma. In: Amperland 41 (2004), S. 420–423. – Michael Stephan, Der Prozess um das Buch „Kraftbayrisch“ von Georg Queri (1912) – Rechtsgeschichtliche Anmerkungen zum § 184 Reichsstrafgesetzbuch und zum Münchner Zensurbeirat. In: Archivalische Zeitschrift 88 (2006), S. 977–994).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0500-0413 © LYRIKwelt