Sully Prudhomme, ©Foto: nobel.se

Sully Prudhomme zum Text (Le Zénith)
(René François Armand Prudhomme)

*16.März 1839 in Paris /Frankreich, +7.September 1907 in Châtenay-Malabry/Frankreich

Stationen u.a.: Französischer Schriftsteller. Studium Jura. Ingenieur in Le Creusot. Anwalt in Paris.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Ernennung zum Chevalier de la Légion d’honneur (1895). Nobelpreis für Literatur, Schweden (1901).
- Ab 1881 Mitglied Académie francaise.

Veröffentlichungen (Auswahl): Stances et poèmes, Gedichte (1865). Les épreuves, Gedichte (1866). Les destins, Gedichte (1872). La justice, Gedichte (1878). Le prisme, Gedichte (1886). Le bonheur, Gedichte (1888).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1004-0715 © LYRIKwelt