Miriam Pressler, 2005, Foto: Doris Poklekowski

Mirjam Pressler
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Mirjam Pressler zum Text (Prolog aus: Grüße und Küsse an alle, Die Geschichte der Familie von Anne Frank)

*1940 in Darmstadt, lebt und arbeitet in der Holledau bei München/Bayern

Stationen u.a.: Wächst bei Pflegeeltern auf. Studium an der Akademie für Bildende Künste in Frankfurt/Main und Sprachen in München. Geht für ein Jahr in einen Kibbuz nach Israel. 1970 Rückkehr nach Deutschland. Drei Töchter. Freie Schriftstellerin.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Jugendbuch, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis (1980). La vache qui lit (1981+1995+2001). Übersetzer-Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises (1994). Deutscher Jugendliteraturpreis (1995). Friedrich Bödecker-Preis (1998). Bundesverdienstkreuz (1998). Carl Zuckmayer-Medaille, Mainz (2001). Großer Kinderbuch- Akademie-Preis, Volkach (2001). Kinder- und Jugendbuchpreis "Luchs" (2001). Eule des Monats (2001). Deutscher Bücherpreis für Kinderbuch, Leipzig (2002). Deutscher Bücherpreis für das literarische Lebenswerk, Leipzig (2004). Bayerischer Verdienstorden (2006). Corine-Buchpreis, München (2009). Gesamtwerk-Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreis (2010).

Veröffentlichungen (Auswahl): Bitterschokolade, Roman (1980). Kratzer im Lack, Roman (1981). Nun red doch endlich, Kinderroman (1981). Stolperschritte, Roman (1981). Novemberkatzen, Kinderroman (1982). Zeit am Stiel, Roman (1982). Katharina und so weiter, Erzählung (1984). Nickel Vogelpfeifer, Erzählung (1984). Riesenkuß und Riesenglück (1984). Mit vierundsechzig stirbt man nicht, Roman (1986). Goethe in der Kiste (1987). Bär Brumm Bär (1987). Wer sich nicht traut, ist in Feigling, Geschichten zum Mutmachen (1990). Ich sehne mich so, Die Lebensgeschichte der Anne Frank (1992). Der schönste Hund der Welt (1992). Sieben und eine Hex, Geschichten (1992). Auch Vampire können sich irren und andere Geschichten zum Gruseln (1994). Wenn das Glück kommt, muss man ihm einen Stuhl hinstellen, Roman (1994). Geschichten von Jessi (1999). Malka Mai, Roman (2000/2010, Beltz&Gelberg). Für Isabel war es Liebe, Roman (2002, Beltz&Gelberg). Die Zeit der schlafenden Hunde, Roman (2003). Rosengift, Roman (2004, Bloomsbury). Wundertütentage, Roman für Kinder (2005). Golem stiller Bruder, Roman (2007, Beltz&Gelberg). Nathan und seine Kinder, Roman für Kinder (2009). Ein Buch für Hanna, Jugendbuch (2011, Beltz&Gelberg). Grüße und Küsse an alle, Die Geschichte der Familie von Anne Frank (2009, S. Fischer, zusammen mit Gerti Elias).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1200-0213 © LYRIKwelt