Francesco Petrarca, Holzstich ca. 1908, aus Privatsammlung; Reproduktion und Copyright: foto-poklekowski

Petrarca
Repro: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Francesco Petrarca zum Text (Solo et pensoso...) zum Text (248. Sonett)
(Francesco Petracco)

*20.Juli 1304 in Arezzo, +18.Juli 1374 in Arqua bei Padua/Italien

Stationen u.a.: Sohn eines aus Florenz verbannten Notars. Jura-Studium ab 1317 in Montpellier und Bologna. 1327 entbrennt seine Liebe zu "Laura", die er in seiner Dichtung verewigt hat. Ab 1350 mit Giovanni Boccaccio bekannt.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Sonett, Ballade

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Dichterkrönung, Rom (1341). Ein 1975 von Hubert Burda gestifteter Literatur-Preis wird nach ihm benannt.

Veröffentlichungen (Auswahl): Africa, Epos (1338-1343). Canzoniere, Gedichtsammlung 1327-1370, (1470/1904). Aufrufe zur Errettung Italiens und des Erdkreises, Ausgewählte Briefe, Lateinisch-Deutsch (2001, Schwabe-Verlag, hrsg. von Berthe Widmer). Das lyrische Werk (2002, Artemis&Winkler - Übertragung Karl Förster und Hans Grote). Das einsame Leben, Lesebändchen (2004, Klett-Cotta, hrsg. von Franz J. Wetz - Übertragung Friederike Hausmann). Ich bin im Sommer Eis, im Winter Feuer, Gedichte, 2sprachig (2004, dtv, hrsg. und übertragen Karlheinz Stierle). Die Besteigung des Mont Ventoux und andere Briefe, Lyrik (2010, S. Fischer).

Sekundärliteratur (Auswahl): Francesco Petrarca:Ein Intellektueller im Europa des 14.Jahrhunderts (2003, Hanser, hrsg. von Karlheinz Stierle).

Buchbestellung I home I e-mail 0700-0316 © LYRIKwelt