Hamburg, Tagung PEN-Zentrum:Illus-dpd Pen-Tagung in Hamburg. Das "Pen-Zentrum Deutschland" - die im November 1948 gebildete Gruppe des internationalen PEN - trat am 12-4-49 in Hamburg zu einer ersten Tagung zusammen. Unser Bild zeigt die erste Arbeitssitzung im Kleinen Sitzungssaal des Hamburger Rathauses. V.r.n.l. um den Tisch sitzend: Prof. [Herbert] Friedmann - Dolf Sternberger - Axel Eggebrecht - Herbert Eulenberg - Hermann Kasack - Rudolf Schneider-Schelde (stehend) - Erich Kästner - Hanns Hennry Jahnn und Ernst Penzoldt. 3090-49. Foto: wikipedia.org (hf0510)

Abgebildete Personen: v.r.n.l. um den Tisch sitzend:
Prof. [Herbert] Friedmann - Dolf Sternberger - Axel Eggebrecht -
Herbert Eulenberg - Hermann Kasack -
Rudolf Schneider-Schelde (stehend) - Erich Kästner -
Hanns Hennry Jahnn und Ernst Penzoldt

Ernst Penzoldt

*14.Juni 1892 in Erlangen, +27.Januar 1955 in München/Bayern

Stationen u.a.: Studium an den Kunstakademien in Weimar und Kassel. Bildhauer unter dem Pseudonym "Fritz Fliege", Maler, Grafiker. Freier Schriftsteller. Schwager von Ernst Heimeran.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Der Zwerg (1927). Der arme Chatterton, Geschichte eines Wunderkindes (1928/1990, Suhrkamp). Die Powenzbande, Roman (1930/1962, Suhrkamp). Kleiner Erdenwurm (1934). Der dankbare Patient (1937/1955, Suhrkamp). Zugänge (1947). Causerien (1949/1962, Suhrkamp). Süße Bitternis (1951). Squirrel, Erzählung(1954/1992, Suhrkamp). Gesammelte Schriften in sieben Bänden (1992, Suhrkamp, hrsg. von Ulla Penzoldt und Volker Michels).


Autorenhomepage
I Buchbestellung I home I
e-mail 0504-1113 © LYRIKwelt