Alexander Peer, 2004, ©Foto: Marko Lipus

Alexander Peer
Foto: Marko Lipus

www.literaturfoto.net

Alexander Peer zum Text (Wandel) zum Text (aus:Ostseeatem)

*2.August 1971 in Salzburg/Österreich, lebt und arbeitet in Wien/Österreich

Stationen u.a.: Studium Germanistik, Philosophie und Publizistik. Journalist und Autor. Zusätzlich zur vielfältigen literarischen Arbeit schreibt Peer regelmäßig Reportagen, Rezensionen und essayistische Artikel (u.a. sind in Der Standard, Die Presse, profil, Wiener Zeitung und a3 Verlag Beiträge erschienen). Mehrmals im Jahr bietet er Schreibwerkstätten an und hält Vorträge. Bis 2004 ist er in einer Web-Redaktion, als Regie-Assistent, im Verlags-Marketing sowie als Comic-Texter tätig.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Erzählung, Rezension

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Prosapreis Brixen/Hall (2001). Stadtschreiber Schwaz 2011). ÖZV-Preis in der Kategorie "Wissenschaft".

Veröffentlichungen (Auswahl): Ostseeteam, Anthologie mit Erzählungen (2004, Edition Innsalz, gemeinsam mit Erwin Uhrmann). Land unter ihnen, Novelle (2007, Kyrene Verlag). Bis dass der Tod uns scheidet, Lyrik & Tuschezeichnungen (2013, Limbus Verlag). Der Klang der stummen Verhältnisse, Lyrik & Tuschezeichnungen (2017, Limbus Verlag).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1004-1117 © LYRIKwelt