Leif Panduro
(Leif Panduro Thormod)

*18.April 1923 in Frederiksberg, +16.Januar 1977 in Kopenhagen/Dänemark

Stationen u.a.: Dänischer Schriftsteller und Zahnarzt. 1942-46 Studium der Zahnmedizin in Kopenhagen. Praktiziert bis 1962 als Zahnarzt.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Drama, Drehbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Dänischer Kritikerpreis (1963). Stipendium des Herman Bang-Gedächtnisfonds (1966). De gyldne Laurbær (1970). Großer Preis der Dänischen Akademie (1971). Søren Gyldendal-Preis (1975).
- Bis 1976 Mitglied der Dänischen Akademie (Det Danske Akademi).

Veröffentlichungen (Auswahl): Av, min guldtand (1957). Rend mig i Traditionerne´, Roman (1958). Øgledage/Echsentage (1961/1964, Luchterhand). Fern fra Danmark/Fern aus Dänemark, Roman (1963/1972, S. Fischer). Hvad Med Os?, Drehbuch (1963). Fejltagelsen (1964). Den gale mand (1965). Daniels anden verden/Die verrückte Welt des Daniel Balck, Roman (1970/1975, Benzinger). Rundt om Selma (1971). Vinduerne/Die Fenster (1971/1975, Verlag Volk und Welt). Amatørerne (1972). Den store bandit (1973). Høfeber/Heufieber (1975/1978, Verlag Volk und Welt). Hjemme hos William/Williams zuhause (1977, Verlag Volk und Welt). Den Ufuldendte Dommer (1986). Bare det hele var anderledes, Kurzgeschichten (1987).

Sekundärliteratur (Auswahl): Panduros verden (1977, Forum Verlag, von Paul Hammerich).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1113 © LYRIKwelt