Ottwalt, Leben und Werk des vergessenen revolutionären Schriftstellers (1977, Verlag europäische Ideen, von Andreas W. Mytze).Ernst Ottwalt
(Ernst Gottwalt Nicolas)

*13.November 1901 in Zippnow/Westpreußen, +24.August 1943 bei Archangelsk/UdSSR

Stationen u.a.: Jura-Studium in Halle. Verheiratet mit Waltraut Nicolas. Geht 1934 über Dänemark und die Tschechoslowakei nach Moskau ins Exil. Ein Spionageverdacht bringt ihn 1936 ins Lager Archangelsk.

Arbeitsgebiete: Essay, Prosa, Drama, Drehbuch, Hörspiel

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Ruhe und Ordnung, Roman (1929, Malik-Verlag). Jeden Tag vier, Drama (UA 1930). Denn sie wissen was sie tun, Roman (1931, Malik-Verlag). Kuhle Wampe oder: Wem gehört die Welt?, Drehbuch (1932, gemeinsam mit Bertolt Brecht). Deutschland erwache! Geschichte des Nationalsozialismus, Essay (1932, Hess). Kalifornische Ballade, Rundfunkerzählung/Hörspiel (1939, zusammen mit Hanns Eisler/1968).

Sekundärliteratur (Auswahl): Ottwalt, Leben und Werk des vergessenen revolutionären Schriftstellers (1977, Verlag europäische Ideen, von Andreas W. Mytze).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0813-0116 © LYRIKwelt