Ágnes Nemes Nagy, Foto: www.c3.hu (hf0907)

Ágnes Nemes Nagy

*3.Januar 1922 in Budapest/Ungarn, +23.August 1991 in Budapest/Ungarn

Stationen u.a.: Ungarische Dichterin. 1940-45 Studium der ungarischen und antiken Kunstgeschichte an der Budapester Péter-Pázmány-Universität. Teilnahme am bürgerlichen Widerstand während des Zweiten Weltkrieges. Redakteurin der Zeitschrift "Újhold (Neumond)" bis zum Verbot. 1953-58 Lehrerin. Seit 1958 freie Schriftstellerin.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Baumgarten-Preis (1946). Attila József-Preis (1969). Kossuth-Preis (1983).

Veröffentlichungen (Auswahl): Dennoch schauen, Gedichte (1986, Insel - Übertragung Paul Kárpáti und Franz Fühmann).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0907-1113 © LYRIKwelt