Peter Nádas, Foto: foto-poklekowski.de

Péter Nádas
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Péter Nádas

*14.Oktober 1942 in Budapest/Ungarn, lebt und arbeitet in Budapest/Ungarn und Gombosszeg

Stationen u.a.: Die Zensur in Ungarn verbietet die Veröffentlichung seiner Romane. Schriftsteller und Fotograf.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Erzählung, Roman, Drehbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Vilenica-Literaturpreis. Franz Kafka-Literaturpreis (2003).

Veröffentlichungen (Auswahl): Buch der Erinnerung. Zwiegespräche-vier Tage im Jahr 1989 (1994, gemeinsam mit Richard Swartz). Etwas Licht. Der Lebensläufer, Jahrbuch. Ende eines Familienromans. Heimkehr, Essays. Liebe, Erzählung. Minotaurus, Erzählungen. Die schöne Geschichte der Photographie (1986/2001, Berlin-Verlag - Übertragung von Akos Doma). Der eigene Tod, Prosa+Fotos (2002, Steidl - Übertragung Heinrich Eisterer). Freiheitsübungen und andere Kleine Prosa (2004, Berlin-Verlag - Übertragung Ruth Futaky, Zsuzsanna Gahse, Laszlo Kornitzer, Ilma Rakusa). Parallelgeschichten, Roman (2005/2012, Rowohlt - Übertragung Christina Viragh). Behutsame Ortsbestimmung, Zwei Berichte (2006, Berlin Verlag - Übertragung Heinrich Eisterer). Spurensicherung, Essay (Berlin-Verlag - Übertragung Akos Doma und Ruth Futaky).

Buchbestellung I home I e-mail 0102-1013 © LYRIKwelt