Vladimir Nabokov Hintergrund-Information: Nabokovs Lolita-Roman

*23.April 1899 in St. Petersburg/Rußland, +2.Juli 1977 in Lausanne/Schweiz

Stationen u.a.: 1919 emigriert seine Familie. Ab 1921 Studium Slawistik, Romanistik, Entomologie in Cambridge. 1923-37 in Berlin. Heiratet 1925 Vera Slonim. 1938-40 Paris. 1940 geht er in die USA. 1948-58 Professor an der Universität Cornell. Freier Schriftsteller. Lebt seit 1961 in der Schweiz.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): König, Dame, Bube, Roman (1928/1959). Gelächter m Dunkel, Roman (1934/1960). Lolita, Roman (1955/1959). Pnin, Roman (1957/1960). Gesammelte Erzählungen (1969). Poems and Problems, Gedichte (1970). Durchsichtige Dinge/Sieh doch der Harlekin, Späte Romane (2002, Rowohlt). Eigensinnige Ansichten, Gesammelte Werke (2004, Rowohlt, hrsg. von Dieter  E. Zimmer).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-0412 © LYRIKwelt