Andreas Münzner, 2004, ©Foto: Marko Lipus

Andreas Münzner
Foto: Marko Lipus

www.literaturfoto.net

Andreas Münzner zum Text (Sehhilfe) zum Text (So fängt es an) zum Text (aus:Geographien) zum Text (aus:Stehle) zum Text (Panta rhei)

*1967 in Mount Kisco/USA, lebt und arbeitet in Hamburg und in der Schweiz

Stationen u.a.: Schweizer Schriftsteller. Wächst bei Zürich auf. Studien in Zürich, Lausanne, Genf.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Literatur-Förderpreis der Stadt Hamburg (2000+2010). 1. Preis im Hamburger Lyrikwettbewerb (2001). Hermann Ganz-Preis des Schweizerischen Schriftstellerverbandes (2001). Literaturförderpreis der Jürgen Ponto-Stiftung (2002). Irmgard Heilmann-Preis der Schweizer Schiller-Stiftung (2003). Ernst Meister-Förderpreis (2005).
- Mitglied im Forum junger Autorinnen und Autoren, Hamburg.

Veröffentlichungen (Auswahl): Die Höhe der Alpen, Roman (2002, Rowohlt). Von wegen den Tieren, Roman (2004, Edition Engeler). Die Ordnung des Schnees, Gedichte (2005, Zu Klampen/Edition Postskriptum). Geographien (2005, Verlagsbuchhandlung Liebeskind). Stehle, Roman (2008, Verlagsbuchhandlung Liebeskind). Anzeichen einer Umkehr, Gedichte (2012, Horlemann Verlag).

Buchbestellung I home I e-mail 0602-0413 © LYRIKwelt