Burkhard Müller

*1959 in Schweinfurt/Bayern, lebt und arbeitet in Chemnitz/Sachsen

Stationen u.a.: Studium Latein und Deutsch. Promotion über Karl Kraus. Journalist und Literaturkritiker. Seit 1993 Dozent im Zentrum für Fremdsprachen an der TU Chemnitz-Zwickau. Mitarbeit in Fachjurys unter anderem des Deutschen Buchpreises, des Kranichsteiner Literaturpreises und des Jean-Paul-Preises.

Arbeitsgebiete: Prosa, Kritik, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Alfred Kerr-Preis für Literaturkritik, Leipzig (2008). Übersetzer-Barke (2012).

Veröffentlichungen (Auswahl): Der König hat geweint, Friedrich Schiller und das Drama der Weltgeschichte (2005, Zu Klampen). Die Tränen des Xerxes, Von der Geschichte der Lebendigen und der Toten (2006, Zu Klampen). Lufthunde, Portraits der deutschen literarischen Moderne (2008, Zu Klampen). B - eine deutsche Reise (2010, Rowohlt). Verschollene Länder,  Eine Weltgeschichte in Briefmarken (2014, Zu Klampen).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0208-1116 © LYRIKwelt