Theodor Mommsen, 1902, Foto: www.nobel.seTheodor Mommsen, Briefmarke BRDTheodor Mommsen zum Text (Judäa und Juden)
(Christian Matthias Theodor Mommsen)

*30.November 1817 in Garding/Husum bei Schleswig, +1.November 1903 in Berlin-Charlottenburg

Stationen u.a.: Historiker. Sohn eines Pfarrers. 1838-43 Studium Rechtswissenschaft in Kiel. Promoviert 1843 über das Römische Recht. Nimmt an der März-Revolution 1848 teil. 1848-51 Professor in Leipzig. 1852-88 Professor in Zürich, Breslau, Berlin. 1854 Heirat mit Marie Reimer. 1863-66 und 1873-79 Abgeordneter in Preußen und im Reichstag.

Arbeitsgebiete: Sachbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Forschungs-Stipendium in Italien (1844-47). Nobelpreis für Literatur, Schweden (1902).
- Seit 1858 Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften in Berlin.

Veröffentlichungen (Auswahl): Liederbuch dreier Freunde (1843, mit Tycho Mommsen und Theodor Storm). Römische Geschichten (1854-56). Das Römische Imperium der Cäsaren, Sachbuch (1941, Safari-Verlag).

Sekundärliteratur (Auswahl): Theodor Mommsen, Eine Biographie (2007, Beck, hrsg. von Stefan Rebenich).

Buchbestellung I home I e-mail 1201-1115 © LYRIKwelt