Arthur Miller, 1998, Foto: Ekko von Schwichow

Arthur Miller
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Arthur Miller zum Text (Ein Schriftsteller...)
(Arthur Aster Miller)

*17.Oktober 1915 in Brooklyn/New York City/USA, +10.Februar 2005 in Roxbury/Connecticut/USA

Stationen u.a.: Sohn jüdischer Einwanderer aus Osteuropa. Lastwagenfahrer. Nachtredakteur. Studium Journalistik an der Michigan-Universität. 1956-61 Ehe mit Marilyn Monroe. In dritter Ehe mit der österreichischen Fotografin Inge Morath bis zu ihrem Tod im Jahr 2002 verheiratet. Reist 1985 mit Harold Pinter in die Türkei und führt Gespräche mit verfolgten Autoren und reist im Jahr 2000 mit William Styron und Gabriel Garcia Marquez nach Kuba um im Rahmen einer Künstlerinitiative "Brücken zu bauen". Stirbt an Herzversagen im Kreise seiner Familie.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman, Essay, Hörspiel, Drehbuch, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Pulitzer-Dramenpreis (1949). Goldmedaille für Bühnendichtung (1959). John-F.-Kennedy-Award (1984). Asturien-Preis für Literatur, Spanien (2002). Jerusalem-Preis (2003). Anne Frank-Human Writers Award 2005 (posthum).

Veröffentlichungen (Auswahl): Alle meine Söhne, Drama (1947). Der Tod eines Handlungsreisenden, Drama (1949/1950). Hexenjagd, Drama (1953/1954). Blick von der Brücke, Drama (1955/1956). Nicht gesellschaftsfähig, Roman/Drehbuch (1961). Nach dem Sündenfall, Drama (1964). Die Sünde der Macht, Essay (1978). Zeitkurven, Autobiografie (1987). Auferstehungsblues, Komödie (2002, UA Minnesota). Widerhall in der Zeit, Essays (2003. S. Fischer - Übertragung Ulrich Blumenbach).

Buchbestellung I home I e-mail 1000-1017 © LYRIKwelt