Michael Mann
(genannt Bibi)

*21.April 1919 in München, +1.Januar 1977 in Orinda/Kalifornien/USA

Stationen u.a.: Sohn von Thomas Mann. Bruder von Golo Mann, Erika, Monika, Elisabeth Borgese und Neffe von Heinrich Mann. Vater von Frido Mann. 1939 Ehe mit Gret Moser. Germanistik-Studium in Harvard. Promotion und Professur in Kalifornien. Es wird vermutet, sich das Leben aus Verzweiflung über die herzlosen Schilderungen des Vaters genommen zu haben. Eine Lesart der Dinge, die zunehmend bezweifelt wird. Michael verbuchte gleich in zwei Karrieren Erfolge; als Musiker und als Literaturprofessor.

Arbeitsgebiete: Prosa, Sachbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen (1968).

Veröffentlichungen (Auswahl): Heinrich Heines Musikkritiken, Diss. (1971, Hoffmann&Campe). Sturm-und-Drang-Drama, Studien und Vorstudien zu Schillers Räubern (1974, Francke). Schuld und Segen im Werk Thomas Manns (1975, Weiland). Fragmente eines Lebens, Lebensbericht und Auswahl seiner Schriften (1983, Edition Spangenberg im Ellermann-Verlag).

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0217 © LYRIKwelt