Rainer Malkowski: Am Schreibtisch, Bibliographie und ausgewählte Texte (2004, Verlag Ulrich Keicher, hrsg. von Matthias Kußmann).Rainer Malkowski zum Text (Augenblick) zum Text (Sterne) zum Text (Was einleuchtet)

*1939 in Berlin-Tempelhof, +1.September 2003 in Branneburg am Inn/Bayern

Stationen u.a.: Lebt bis 1961 in Berlin. 1959-71 Arbeit in Verlagen und Werbeagenturen in Berlin, Frankfurt/Main. 1967-71 Teilhaber einer Werbeagentur in Düsseldorf. Auslandsaufenthalte, z.B. 1981 und 1983 Rom. 1984 Amsterdam. Herausgeber. Wohnt in Brannenburg am Inn.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Förderpreis des Bayerischen Staates (1976). Förderpreis des Hermann Hesse-Preises (1977). Leonce-und-Lena-Preis für Lyrik (1979, gemeinsam mit Ludwig Fels und Rolf Haufs). Villa-Massimo-Stipendium (1979). Writer-in-Residence, Ohio (1985). Märkisches Literatur-Stipendium (1989). Joseph Breitbach-Preis, Mainz (1999, gemeinsam mit Reinhard Jirgl und Wolf Lepenies).
- Seit 1994 Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz.

Veröffentlichungen (Auswahl): Was für ein Morgen, Gedichte (1975, Suhrkamp). Einladung ins Freie, Gedichte (1977, Suhrkamp). Vom Rätsel ein Stück, Gedichte (1980, Suhrkamp). Zu Gast, Gedichte (1983, Suhrkamp). Was auch immer geschieht, Gedichte (1986, Suhrkamp). Das Meer steht auf, Gedichte (1989, Suhrkamp). Ein Tag für Impressionisten, Gedichte (1994, Suhrkamp). Hunger und Durst, Gedichte (1997, Suhrkamp). Im Dunkeln wird man schneller betrunken.Hinterkopfgeschichten, Erzählungen (2000, Nagel und Kimche). In den Fugen der Biographie, Gedichte (2001, Stieber-Verlag). Hartmann von Aue.Der arme Heinrich, Nachdichtung von Rainer Malkowski (2003, Hanser). Die Herkunft der Uhr, Gedichte (2004, Hanser). Die Gedichte (2009, Wallstein Verlag, it einem Nachwort von Nico Bleutge).

Sekundärliteratur (Auswahl): Rainer Malkowski: Am Schreibtisch, Bibliographie und ausgewählte Texte (2004, Verlag Ulrich Keicher, hrsg. von Matthias Kußmann).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-0815 © LYRIKwelt