Heiner Link, 2001, Foto: c Deuticke-VerlagHeiner Link zum Text (Berlin Flucht) zum Text (aus:Hungerleider) zum Text (Entspannungsübungen)

*1960 in München/Bayern, +30.Mai 2002 in Bayern

Stationen u.a.: Freier Schriftsteller. Gründet mit Norbert Niemann die Autorengruppe "Treffen der 13". 2002 verunglückt er tödlich mit dem Motorrad.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Stipendiat der Arno-Schmidt-Stiftung. Jahres-Stipendium des Deutschen Literaturfonds (1999). Teilnahme in Klagenfurt (2001).
- Mitglied im Autorenforum "Treffen der 13".

Veröffentlichungen (Auswahl): Hungerleider, Roman (1997, Galrev). Trash-Piloten (1997, Reclam). Affen zeichnen nicht (1999, Reclam). eine laus im uhrgehäuse, Gedichte (2001, Reclam). Alles auf Band oder Die Elfenkinder, Drama (2001, Deuticke, zusammen mit Arno Geiger). Mein Jahrtausend, Chronik (2002, Residenz). Frl. Ursula, Roman (2003, Rowohlt).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0201-0313 © LYRIKwelt