Yang Lian, 2007, Foto: Doris Poklekowski

Lian Yang
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Yang Lian
(杨炼)

*22.Februar 1955 in Bern/Schweiz, lebt und arbeitet in London/UK

Stationen u.a.: Sohn chinesischer Diplomaten. Wächst in Peking auf. Wird 1974 zur "Umerziehung" aufs Land verschickt. 1977 Rückkehr nach Peking. Arbeitet beim Rundfunk. Lebt seit 1989 im Exil in Neuseeland und dann in London. Neuseeländischer Staatsbürger. 1997 Teilnahme an der Documenta in Kassel. Verheiratet mit der Künstlerin Yo Yo.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Essay

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Flaiano International Prize for Poetry (1999). Stipendium der Villa Waldberta (2002).

Veröffentlichungen (Auswahl): Pilgerfahrten, Gedichte (1987). Masken und Krokodile, Gedichte (1993, Aufbau Verlag - Übertragung Wolfgang Kubin). Gedichte, Drei Zyklen (1993). Geisterreden, Essays (1995). China Daily, Gedichte+Fotos (1995, Schwarzkopf & Schwarzkopf). Der Ruhepunkt des Meeres, Gedichte (1996, Edition Solitude - Übertragung Wolfgang Kubin). Konzentrische Kreise, Ein Poem (2013, Edition Lyrik Kabinett bei Hanser - Übertragung Wolfgang Kubin).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0302-0715 © LYRIKwelt