Dieter Leisegang, ©Foto: www.glanzundelend.de (1104)

Dieter Leisegang zum Text (Coca Cola) zum Text (Selbstportrait mit Zigarette) zum Text (Die alten Themen)

*25.November 1942 in Wiesbaden, +21.März 1973 in Offenbach/Hessen

Stationen u.a.: Als 11. Kind des Malers Gustav Leisegang geboren. Schreibt unter dem Pseudonym Gustav Lauben. Studium Germanistik, Geschichte und Philosophie in Frankfurt/Main. 1969 Promotion zum Dr. phil. 1972 Gastdozentur an der University of the Witwatersrand in Johannesburg. Gründet zusammen mit dem Verleger Horst Heiderhoff die Lyrikreihe "Das Neueste Gedicht". Wählt den Freitod durch Erschießen.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Aphorismus, Essay, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Bilder der Frühe, Gedichte (1962, Privatdruck). Aufbruch der Stille, Prosa (1963). Übung eines Weges, Gedichte (1964, Privatdruck). Brüche, Gedichte (1964, Bläschke). Überschreitungen, Gedichte (1965, Bläschke). Die Welt lesen, Essay (1965, Heiderhoff). Intérieurs (1966, Heiderhoff). Die Wahl einer Schrift, Essay (1967, Heioderhoff). Hoffmann am Fenster, Gedichte (1968, Heiderhoff). Die drei Potenzen der Relation, Schrift (1969, Heiderhoff). Unordentliche Gegend, Gedichte, Aphorismen, Übersetzungen (1971, Heiderhoff). Aus privaten Gründen, Gedichte+Aphorismen (1973, Heiderhoff). Lauter letzte Worte, Gedichte+Miniaturen (1980, Suhrkamp, hrsg. von Karl Corino). Übung eines Wegese, Gedichte (1986, Heiderhoff, hrsg. von Roswitha Heiderhoff und Karl Corino).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1104-1014 © LYRIKwelt