Michel Leiris

*20.April 1901 in Paris, +30.September 1990 in Saint-Hilairie/Frankreich

Stationen u.a.: Ethnologe und Schriftsteller. Sohn eines Börsenmaklers. Abgebrochenes Chemiestudium. 1926 Heirat mit Louise Godon. 1931-33 Teilnahme an Akfrika-Expedition als Sekretär.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Das abenteuerliche Leben des Jean-Arthur Rimbaud, Essay (1926). Phantom Afrika (1934/1980). Die Nereide des Roten Meeres (1936/1980). Mannesalter (1939/1975). Literatur als Stierkampf, Essay (1946). Aurora (1946/1979). Krempel (1955). Die Spielregel, Biografie (1948-76/1982). Wehlaut, Roman (1999).

Buchbestellung I home I e-mail 0501-1012 © LYRIKwelt