Selma Lagerlöf, Foto: nobel.se

Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf zum Text (aus:Gösta Berling)

*20.November 1858 auf Gut Mårbacka/Värmland/Schweden, +16.März 1940 in Mårbacka/Schweden

Stationen u.a.: Tochter eines Offiziers. Die Trunksucht des Vaters lässt die Familie verarmen. 1884 muss das Gut verkauft werden. 1885-95 Lehrerin. 1909 Rückkauf des Gutes. Hilft 1940 Nelly Sachs bei der Flucht nach Schweden. Stirbt an den Folgen eines Schlaganfalls.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Ehrendoktorwürde der Universität Uppsala (1907). Nobelpreis für Literatur, Schweden (1909). Ehrendoktorwürde der Universität Greifswald (1928).
- Ab 1914 Mitglied der Schwedischen Akademie.

Veröffentlichungen (Auswahl): Gösta Berlings Saga/Gösta Berling, Roman (1891/1896/1962, dtv). Osynliga länkar, Erzählungen (1894). Antiksrits mirakler, Roman (1894). En herrgårdssägen, Roman (1899). Jerusalem, Roman, 2bändig (1901/02). Kristuslegender/Christuslegenden (1904). Herr Arnes penningar, Erzählung (1904). Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen, Erzählung (1906/1908). Liljecronas hem, Roman (1911). Körkarlen/Der Fuhrmann des Todes, Roman (1912). Mårbacka, Tagebuch (1923/1984, Nymphenburg). Ett barns memoarer/Aus meinen Kindertagen, Memoiren (1930). Höst, Roman (1933).

Buchbestellung I home I e-mail 0203-0416 © LYRIKwel